Weiterbildung

Während der Ausbildung und im Berufsleben stehen Floristen diverse Möglichkeiten der beruflichen Fortbildung offen. Die Teilnahme an diesen Weiterbildungsangeboten gewährleistet Floristen die Anpassung an technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen.

Der Fachverband Deutscher Floristen bietet in seinen verbandseigenen Schulungseinrichtungen bundesweit Fortbildungsseminare sowie Workshops an. Das jährlich erscheinende FDF-Kursbuch gibt Auskunft über das umfangreiche Seminarangebot.

Die FDF-Landesverbände Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern bieten ebenfalls ein interessantes Fort- und Weiterbildungsprogramm an.

Florist-Meisterprüfung:

Nach bestandener Abschlussprüfung Florist/in und mindestens 3-jähriger Berufstätigkeit bis zum Prüfungszeitpunkt kann die Florist-Meisterprüfung abgelegt werden. Die vom FDF angebotene Ausbildung zum Floristmeister/in findet im Block- und Vollzeitunterricht statt. Auf die berufliche Grundausbildung und die 3-jährige Berufspraxis aufbauend, werden qualifizierte Führungskräfte in der Floristik ausgebildet.

Studiengänge:

Bei Vorliegen entsprechender Bildungsvoraussetzungen (Fachhochschulreife / allgemeine Hochschulreife) ist ein Studium an einer Fachhochschule oder wissenschaftlichen Hochschule möglich.

Weitere Informationen hierzu gibt Claus Garbe, Telefon (0209) 95 877 75

Konzeption, Design und Umsetzung der Website: A. + C. Langley: Grün Punkt (externer Link)